Qualitätszuschläge nur mit CIRS

06.07.2016 13:44

Qualitätszuschläge nur mit CIRS

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat den Anforderungskatalog für einrichtungsübergreifende Fehlermeldesysteme festgelegt. Die Teilnahme an einem solchen System soll künftig Voraussetzung sein für Qualitätssicherungs-Zuschläge, die die Krankenhäuser gemäß Krankenhausfinanzierungsgesetz künftig erhalten können. Es wird künftig nicht ausreichen, dass ein Krankenhaus ein reines, internes Fehlermeldesystem zur Verfügung stellt: Es soll sich stattdessen um Plattform handeln, die sowohl Fehler, Fast- und Beinahefehler verarbeiten kann als auch Lernmöglichkeiten bietet und Hinweise zu möglichen Vermeidungsstrategien. Außerdem müssen die Experten namentlich benannt werden, die die Meldungen analysieren.

Zur Pressemitteilung des G-BA HIER.

Newsletter-Archiv
Ecclesia Versicherungsdienst