Pille danach ab 16.3.2015 rezeptfrei

14.03.2015 19:02

Pille danach ab 16.3.2015 rezeptfrei

Die Pille danach ist ab 16.3.2016 ohne Arztrezept in der Apotheke erhältlich. Mädchen und junge Frauen bis zum 20. Lebensjahr erhalten das Arzneimittel weiterhin kostenlos, wenn sie dafür ein Kassenrezept vorweisen. Dieses sollte deshalb auch im Bereitschaftsdienst weiter ausgestellt werden.

Da derzeit noch unklar ist, ob die Apotheken für die Beratung zur Pille danach ein Honorar verlangen, sollten Patientinnen über 20 Jahre, die um ein Privatrezept bitten, ebenfalls dieses Rezept erhalten. Damit kann die Beratung nachgewiesen werden.

Zur Verfügung stehen zwei Präparate, Ulipristalacetat (UPA) und Levonorgestrel (LNG). UPA verhütet zu jedem Zeitpunkt und auch bei übergewichtigen Frauen Schwangerschaften mit einer höheren Zuverlässigkeit als LNG. Die Dt. Ges. f. Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin (DGGEF) und der Berufsverband der Frauenärzte (BVF) bezeichnen das Arzneimittel deshalb als MdW.

Zur Checkliste für die Verordnung der Notfallkontrazeption (DGGEF und BVF) HIER.

Newsletter-Archiv
Ecclesia Versicherungsdienst