Multiresistente Erreger - ministeriell

04.07.2016 16:58

Multiresistente Erreger - ministeriell

In ihrer 89. Sitzung hat die Gesundheitsministerkonferenz der Länder (GMK) Handlungsbedarf in Sachen multiresistente Krankenhauskeime festgestellt. Die GMK hält es für erforderlich, dass

  • die Problematik der Entstehung, Ausbreitung, Überwachung und Bekämpfung multiresistenter Erreger (MRE) stärker in die Aus- und Weiterbildungsgänge der Arztinnen und Ärzte und des medizinischen Fachpersonals integriert wird. Sie bittet die dafür zuständigen Kammern und Institutionen, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.
  • verbesserte Daten zur Häufigkeit vor allem für MRGN (Multiresistente gramnegative Keime) verfügbar sein müssen. Sie bittet das Robert Koch-Institut zu prüfen, inwieweit die vorhandenen Daten der Antibiotika-Resistenz-Surveillance (ARS) hierfür genutzt werden können und diese ggf. entsprechend aufzubereiten. Gleichzeitig bittet sie die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut (KRINKO) um Präzisierungen ihrer Empfehlungen zu vier MRGN auf Basis der verfügbaren Daten zur Häufigkeit.
  • eine adäquate Kostenübernahme der verbindlich geforderten Screening-Untersuchungen sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich gesichert wird. Hierzu bittet sie die Kostenträger, eine Abschätzung der durch eine Kostenübernahme für die Gesetzliche Krankenversicherung ergebenden Ausgaben und Einsparungen vorzunehmen, damit die erforderlichen Finanzierungsregelungen auf Bundesebene auf den Weg gebracht werden können.
  • die entsprechenden Vorgaben der Hygieneverordnungen der Länder  durch die Gesundheitseinrichtungen weiterhin konsequent zu beachten sind. Die darin vorgegebenen organisatorischen, strukturellen und personellen Maßnahmen müssen von den verantwortlichen Leitungen im stationären Bereich sichergestellt werden.

Die Gesundheitsministerkonferenz bittet die Arbeitsgemeinschaft der obersten Landesgesundheitsbehörden (AOLG), der 91. GMK im Jahr 2017 über die Umsetzung der hier erbetenen Maßnahmen zu berichten.

Zu den Beschlüssen der GMK-Tagung vom 29./30.6.2016 HIER.

 

 

Newsletter-Archiv
Ecclesia Versicherungsdienst